Kampf um das Nürnberger Maschinen- und Apparatewerk
#NextSiemens - Unsere Vorstellungen für die Zukunft der Siemens AG

Die Beschäftigten des Nürnberger Maschinen- und Apparatewerkes kämpfen weiterhin um ihre Zukunft. Die geplante Abspaltung der Large Drives Applications (LDA) mit ihrem Geschäft der großen Motoren und Umrichter stößt bundesweit auch wenig Verständnis.


Unsere Kolleginnen und Kollegen aus Nürnberg, Berlin, Erlangen und Ruhstorf machen sich stark für ein besseres #NextSiemens. Sie haben andere Vorstellungen, wie die Zukunft der Siemens AG aussehen soll. So ist für Thomas Korn, VK Leiter im Siemens NMA in Nürnberg, klar: „Da wo Siemens Gewinne macht, muss auch Siemens drauf stehen!“ Sein Kollege Martin Kirchhof, Entwickler und IG Metall Vertrauensmann, fordert: „In meinem #NextSiemens will der Vorstand von Siemens wissen, wo die Rohstoffe herkommen, die Siemens verbaut.“

Gemeinsam mit unseren Vertrauensleuten und den Betriebsräten macht sich die IG Metall stark für eine Perspektive der LDA unter dem Dach der Siemens AG. Es darf kein Greenwashing auf dem Rücken unserer Kolleginnen und Kollegen geben.

Aus den Betrieben