Rechte und Pflichten von Azubis
Willkommen in der Ausbildung!

Willkommen in der Berufswelt. Was erwartet mich in meinem „neuen“ Leben als Auszubildende oder Auszubildender? Hier erfahren junge Menschen, was Sache ist und welche Rechte und Pflichten Sie als Azubi haben. Die Jugendvertretung (JAV) oder der Betriebsrat helfen bei Fragen in der Ausbildung.


Der erste Tag in der Ausbildung fängt super an. Alle sind nett und die Jungedvertretung und der Betriebsrat haben einen gut im Betrieb begrüßt. Aber schnell gibt es erste Fragen. Hier finden Auszubildende Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Wie viel Geld steht mir im ersten Ausbildungsjahr eigentlich zu?

Die Höhe der Ausbildungsvergütung hängt davon ab, in welchem Betrieb und in welchem Bundesland Du Deine Ausbildung begonnen hast. Ein Industriemechaniker in einem Stahlwerk in Duisburg wird anders bezahlt als eine Modeschneiderin in Berlin. Die Vergütung sowie die Bedingungen der Arbeit werden in den verschiedenen Bereichen der IG Metall – etwa Metall, Elektro, Eisen und Stahl, Textil, Bekleidung, Holz und Kunststoff – zwischen dem Arbeitgeberverband und der IG Metall tariflich verhandelt. Die Jugendvertretung (JAV) oder der Betriebsrat in Deiner „Bude“ helfen Dir bei Fragen in der Ausbildung. Und die Experten in Deiner IG Metall-Verwaltungsstelle beraten Dich sogar arbeitsrechtlich, und zwar kostenfrei. Sie zeigen und rechnen Dir genau aus, wieviel Geld Dir zusteht. Ebenso erfährst Du dort am Ende der Ausbildung, wie hoch Dein Einkommen ist, nachdem Dich der Betrieb übernommen hat.

 

Kann mir die Gewerkschaft in der Ausbildung helfen?

Ob JAV, Betriebsrat oder IG Metall: Sie haben viele Einflussmöglichkeiten und sind wichtige Ansprechpartner für alle Beschäftigten, aber auch für die Arbeitgeber. Dass Betriebsräte und Gewerkschaften – vor allem bei der Ausbildung – ein Wörtchen mitzureden haben, regelt das Betriebsverfassungsgesetz.

 

Mein Ausbilder kümmert sich nicht um mich. Wer hilft mir?

Im Berufsbildungsgesetz ist ganz klar geregelt, dass sich Ausbilder um Dich kümmern und Dir die Dinge beibringen müssen, die im Ausbildungsrahmenplan stehen – den gibt es übrigens bei der IG Metall. Bei ständigen Verstößen gegen das Gesetz kann Dein Betriebsrat sogar einen Ausbilder von seinem Posten entfernen lassen. Durch den Einfluss der IG Metall-Betriebsräte sind die Ausbildungsbedingungen für die Jugendlichen aber gut.

 

Und welche Pflichten habe ich als Azubi?

Du musst zum Beispiel pünktlich zur Arbeit kommen, das Berichtsheft führen und die Arbeitsschutzbestimmungen einhalten. Dein Chef ist weisungsbefugt und kann Dir sagen, was Du zu tun hast. Doch Du musst Dich nicht ausnutzen lassen. Ausbildungsfremde Tätigkeiten darf man Dir nicht aufbrummen. Du musst weder das Auto vom Chef waschen, das Büro putzen, noch ständig Botengänge machen. Die JAV, der Betriebsrat und die IG Metall helfen, falls Dein Chef solche Jobs von Dir verlangt.

 

Muss ich meine Werkzeuge selbst kaufen und zahlen?

Nein. Dein Ausbildungsbetrieb muss Dir alle Arbeitsmittel kostenfrei zur Verfügung stellen. Das gilt auch für die persönliche Schutzausrüstung, wie Sicherheitsschuhe.

 

 

Was ist eine Gewerkschaft?
Jetzt Mitglied werden
Ohne Dich kein Wir.

Ob gerechte Vergütung, Arbeitsrechtsschutz, Freizeitunfallversicherung oder Beratung rund um Ausbildung, Studium und Berufseinstieg – wir haben Deine Interessen im Blick. Mit Dir. Für Dich.

Online beitreten
Ansprechpartnerin
IG Metall Nürnberg
IG Metall Jugend Nürnberg