Schreib- und Zeichengeräteindustrie
IG Metall verbessert Haustarifvertrag von Staedtler

Am 25.05.2021 stimmte die IG Metall Tarifkommission der bayerischen Staedtler Standorte dem Verhandlungsergebnis zu. Dadurch verbessert sich der Haustarifvertrag für die Kolleginnen und Kollegen bei Staedtler.


Trotz der schwierigen Situation in der Corona Pandemie konnte die IG Metall bei Staedtler folgendes durchsetzen:

  • Entgelterhöhung von 1,4 Prozent ab 01. Mai 2021, mindestens aber 50 Euro
  • Corona Prämie von 350 Euro für Vollzeit-Beschäftigte, 200 Euro für Auszubildende netto
  • Verhandlungsverpflichtung 2022: über zusätzliche Sonderzahlung mit Wahl zur Umwandlung in freie Tage
  • Laufzeit bis 30. April 2022

Aufgrund der anhaltenden Pandemie Situation traf sich die Tarifkommission der IG Metall online. Vertreten waren Kolleginnen und Kollegen aller drei Staedtler Standorte in Bayern: Sugenheim, Neumarkt in der Oberpfalz und Nürnberg.
 

Die Tarifkommission der IG Metall stimmt dem Verhandlungsergebnis bei Staedtler zu.

Die Tarifkommission der IG Metall beschließt einstimmig die Annahme des Verhandlungsergebnisses. Foto: IG Metall Nürnberg

Das Tarifergebnis würdigt das Engagement der Kolleginnen und Kollegen und ihren Einsatz in der Corona Pandemie. Gleichzeitig ist für die IG Metall der Fokus für die nächste Tarifrunde klar: weitere Verbesserungen im Haustarifvertrag bei Staedtler durchzusetzen. So will die IG Metall, dass es auch bei Staedtler tarifliche Freistellungstage gibt.

Ansprechpartner
IG Metall Nürnberg
Tarifrunde Schreib- und Zeichengeräteindustrie