Bundestagswahl 2021
Auf zum #Fairwandel Aktionstag - 29. Oktober 2021 in Nürnberg

Während die Parteien nach der Bundestagswahl über eine Koalition verhandeln, macht die IG Metall weiter Druck für einen sozialen, ökologischen und demokratischen Wandel! Um unseren Forderungen Gehör zu verschaffen, demonstrieren wir am 29. Oktober in der Nürnberger Südstadt.


Die IG Metall macht Druck für ein industrielles Entwicklungsmodell, das sozial und ökologisch nachhaltig ist, das wirtschaftlichen Wohlstand, gute und sichere Arbeit und eine lebenswerte Umwelt verbindet. Von den Parteien fordern wir eine Politik des fairen Wandels, die Beschäftigte beteiligt, soziale Sicherheit und Perspektiven vermittelt und Gerechtigkeit schafft.

 

Die IG Metall fordert: Deutschland muss Industrieland bleiben!

Dafür geht die IG Metall am 29. Oktober 2021 auch in Nürnberg auf die Straße. Wir fordern weiterhin:

  •       Keine Entlassungen in der Transformation
  •       Zukunftsfähige Arbeitsplätze und sichere Ausbildung
  •       500 Milliarden Euro öffentliche Zukunftsinvestitionen
  •       Krisengewinner müssen zur Kasse gebeten werden

Um unseren Forderungen an die Politik Ausdruck zu verleihen, findet die Protestkundgebung in der Nürnberger Südstadt statt.

Wann? Freitag, den 29.10.21 um 10.00 Uhr

Wo? Südtor Siemens NMA, Vogelweiherstraße 1 – 15

 

Der Aufruf zum Aktionstag steht hier zum Abruf bereit.  Bitte erscheint zahlreich mit euren Kolleginnen und Kollegen. Informationen zur Teilnahme und zum Aktionstag erhältst du bei deinem Betriebsrat oder deiner IG Metall Vertrauenskörperleitung!

Ich muss arbeiten, kann ich teilnehmen?

Ja! Wenn die Aktion während Deiner Arbeitszeit stattfindet, darf dich der Arbeitgeber nicht an einer Teilnahme hindern. Das ermöglicht der Artikel 110 der Bayerischen Verfassung.

Was steht in Artikel 110 der Bayerischen Verfassung?

Jeder Bewohner Bayerns hat das Recht, seine Meinung durch Wort, Schrift, Druck, Bild oder in sonstiger Weise frei zu äußern. An diesem Recht darf ihn kein Arbeits– und Anstellungsvertrag hindern und niemand darf ihn benachteiligen, wenn er von diesem Recht Gebrauch macht.

Was muss ich konkret machen, um mich für die Kundgebung von der Arbeit freizustellen?

Wenn Du in der Zeit der Kundgebung zur Arbeit eingeteilt bist und teilnehmen möchtest, dann must Du dich bei Deinem Vorgesetzten abmelden, ausstempeln und nach der Aktion wieder einstempeln, beim Vorgesetzten anmelden und an Deinen Arbeitsplatz zurückkehren.

Logo zum Fairwandel Aktionstag am 29.10.2021

Aus den Betrieben